Finnische Nationalparks

Eine individuelle Autotour von Kuopio nach Rovaniemi am Polarkreis durch dünn besiedelte Taigawälder in Nordost-Finnland. Spannende Wildtierbeobachtungen buchbar.


Diese „Fly&Drive“ fürt Sie durch dünn besiedelte Taiga Wälder im Nordosten Finnlands, bis hin nach Lappland, in den Polarkreis. Von der Reiseroute leicht zu erreichen sind fünf Nationalparks und ein Naturschutzgebiet mit Wander-, Kanufahr- und Angelmöglichkeit.

In der Nähe der russischen Grenze können Sie an Touren zur Bär- und Vielfraßbeobachtung teilnehmen, und die einzigartige Chance bekommen, diese Tiere gefahrlos zu beobachten und zu fotografieren. Sie werden in einem Informationszentrum viel über Finnlands große Fleischfresser, Bären, Wölfe, Luchse und Vielfraße erfahren, und im Ranua Wildpark werden Sie auch arktische Tiere zu sehen bekommen.

Die Unterbringung variiert von Hotelzimmern über Apartments zu gemütlichen Blockhütten. Jeden Abend werden Sie lokale Delikatessen genießen und eine echte finnische Sauna steht auch täglich zur Verfügung.

Preis / Person ab

810 €

Programminformationen

Saison

01.05.-30.09.


Termine

Auf Anfrage


Dauer

8 Tage / 7 Nächte


Personen

Min. 2


Flughäfen

Ankunft Kuopio, Rückkehr Rovaniemi


Preis 2019

810 € pro Person


Eingeschlossene Leistungen

*Unterbringung 7 Nächt - Am 1., 2. und 4. Tag in den Apartments, am 3. und 7.Tag in Doppelzimmern mit Hotel Standard und am 5. und 6., Tag in Blockhütten für 2 bis 4 Personen *Tägliches Frühstück *6 x Abendessen (am 7. Tag nicht inbegriffen) *Täglich Sauna *Exklusives Reisepaket einschließlich individueller Landkarten und Wegbeschreibung


Nicht eingeschlossen

*Flüge *Mietwagen


Aufschläge

*Vielfraßbeobachtung (am 2. Tag), Zuschlag 110 € pro Person *Bärbeobachtung (am 4. Tag), die 12 Stunden Safari 115 € pro Person, die 6 Stunden Safari 80 € pro Person. Bitte für weitere Informationen "Wissenwertes" lesen.


Ermäßigungen

*3. Person im Dreibettzimmer –160 € *Ein Kind (4–11 Jahren) mit 2 Erwaschenen –275 €


Programmablauf

Tag 1: Ankunft in Kuopio, Kuopio–Metsäkartano, ca. 130 km
Ankunft am Flughafen Kuopio, wo Sie Ihren Mietwagen abholen. Wenn Sie einen frühen Flug nehmen, können Sie die Stadt Kuopio besuchen, die besonders im Sommer sehr belebt ist. Die Stadt im Zentrum der Region Savo ist berühmt für ihren Marktplatz, ihren Hafen und ihre freundliche Bevölkerung. Auf dem Markt können Sie die lokale Spezialitaet Kalakukko, einen finnischen Fischkuchen probieren. Mehrere Fähren fahren täglich vom Hafen Kuopio zum Kallavesi See. Das Symbol der Stadt ist der Puijo Turm von dem aus man einen schönen Blick über den Kallavesi See hat.

Für die erste Nacht werden Sie zur Metsäkartano Mansion fahren, die sich an einem ruhigen Ort mitten in der Natur befindet. Dort können Sie zu Abend essen und eine Sauna steht auch zur Verfügung.

Tag 2: Hiidenportti und Tiilikkajärvi Nationalparks
Heute können Sie zwischen zwei Nationalparks wählen, die sich beide in der Nähe von Metsäkartano befinden: Im Tiilikkajärvi National Park gibt es ruhige, leichte Wanderwege und einige schöne Seen und Strände, während die Hiidenportti Nationalpark Landschaften ziemlich rau sind und die Wanderwege etwas steilere Hänge enthalten und etwas herausfordernder sind.

Der majestätische Hiidenportti Graben mit seinen steilen Felswänden bildet das Herz des Hiidenportti Nationalparks. Denken Sie daran, ein Lunchpaket mitzubringen, da in den Parks kein Essen angeboten wird. Das Abendessen und die Übernachtungsgelegenheit sind wieder in Metsäkartano Mansion.

Empfohlene Wanderungen: Hiidenkierros 3-5 km, Kitulankierros 10,5 km, Uiton kierto 7 km

Tag 3:Karelische Kultur
Metsäkartano–Kuhmo, ca. 105 km
Es ist Zeit, sich von Metsäkartano zu verabschieden und - über Nurmes in Karelia - in Richtung Kuhmo aufzubrechen. In Nurmes können Sie das karelische Bomba-Haus besuchen und das umliegende karelische Dorf. Das Bomba Haus mit seiner Auswahl an Restaurants könnte auch ein guter Platz zum Mittagessen sein.

Am Ende des Tages, werden Sie Kuhmo erreichen, ein kleines Dorf, in dem das Finnische Nationalepos Kalevala vieles geprägt hat, von Architektur, Veranstaltungen, und Forschung, bis hin zu Museen und zum Essen; überall wird das Kalevala Epos widergespiegelt. Sie können mehr über Kalevala und über die karelische Kultur im Kalevala Informationszentrum Juminkeko erfahren. Wenn Sie Kuhmo während der letzten zwei Juliwochen besuchen, werden Sie nicht alleine sein! Kuhmo ist dann voller Gäste zur Feier des jährlichen Kammer-musikfestivals, das in der ganzen Welt berühmt ist und geschätzt wird.

Tag 4: Braunbären und Winterkrieg Geschichte
Kuhmo–Juntusranta, ca. 170 km
Morgens werden Sie die Möglichkeit haben, Petola Visitor Centre zu besuchen, ein Informationszentrum über Finnlands größte Fleischfresser – Bären, Wölfe, Luchse und Vielfraße. Von Kuhmo aus geht der Weg durch sehr dünn besiedelte Gegenden entlang der russischen Grenze. Ihr Weg führt durch die schöne Stadt Lentiira und direkt danach werden Sie die Strasse nach Kostamus und zum internationalen Grenzübergang Vartius überqueren.

25 km südlich von Suomussalmi ist das historische Gebiet Raate, in dem harte Kämpfe des zweiten Weltkriegs stattgefunden haben. In Raate können Sie eine Ausstellung zum Winterkrieg und das Raate Grenzsoldaten-Museum besuchen. Ihre nächste Unterkunft ist in dem kleinen Dorf Juntusranta direkt an der russischen Grenze. Arola, Helenas und Eeros frühere Milch-Farm, ist sehr für gute regionale Küche bekannt. Der Bauernhof ist umgeben von Wäldern mit Braunbär-Populationen. Abends können Sie an einer Bär-Safari teilnehmen (extra Gebuehr) und diese majestätischen Tiere von speziellen Holzhütten aus beobachten.

Tag 5: Hossa Nationalpark
Juntusranta–Kuusamo, ca. 135 km
Wieder in Richtung Norden fahrend, werden Sie zunächst in Hossa ankommen, einen neuen Nationalpark bekannt für seine kristallklaren Seen und sein schönes, pinienbewaldetes Heideland. Die Gegend bietet erstklassige Bedingungen für Wandern, Kanufahren und Fischen. Värikalliot ist ein gutes Ziel für eine Tageswanderung: Värikalliot ist der Name der ältesten Felsgemälde in Nordfinnland, sie sind mindestens 4000 Jahre alt. Hossa Visitor Centre bietet Information über Wanderwege und zB. Kanuverleih.

In Hossa können Sie auch einen Rentierpark besuchen und dieses halb-wilde Tier besser kennen lernen, das im nördlichen Finnland lebt. Sie können Ihre Lasso-Künste auf die Probe stellen und versuchen, ein Rentier einzufangen oder die Rentiere einfach nur streicheln und füttern. Ihr Endziel heute ist Kuusamo, eine der wichtigsten Touristenattraktionen in Finnland, dank der wundervollen Naturlandschaft und es gibt dort viele Aktivitäten während des ganzen Jahres. Bevor Sie sich in den gemütlichen Ollila Ferienhäusern niederlassen, können Sie z.B. in das Touristen und Naturschutzzentrum Karhuntassu einkehren und die Naturphotografie-Ausstellung dort besuchen.

Empfohlene Wanderungen: Hossa nature trail 3 km, Ölökyn ylitys trail 5 km, Värikallion kaarros trail 8 km

Tag 6: Kuusamo – Oulanka Nationalpark und Ruka
Heute Morgen brauchen Sie nicht packen, denn Sie werden wieder am gleichen Ort übernachten. Sie können sich entweder zum Oulanka Nationalpark begeben oder nach Ruka, dem wahrscheinlich beliebtesten Skigebiet Finnlands. Die Landschaft des Oulanka Nationalparks besteht aus Pinienwäldern, Flussbetten mit Sandbänken und reißenden Stromschnellen und im Norden weiten Moorlandschaften. Die Gegend ist reich an Flora und Fauna. Wanderer können schon an einer Tagesreise einen Eindruck von der Landschaft bekommen. Es gibt viele Routen aber eine besonders nette und sehr herausfordernde ist der Kleine Bären Pfad, der vom Dorf Juuma ausgeht. Von der Oulanka Touristeninformation aus können Sie die Kiutaköngäs Wildwasserstrecke besuchen, eine der größten Wildwasserstrecken Finnlands. Viele Safari Veranstalter organisieren auch River-Rafting im Oulanka Nationalpark, von einfachen Familienausflügen bis hin zu schnellen Fahrten, die Herzklopfen bereiten.

In Ruka können Sie die Hügel besteigen und den guten Blick über Wälder und Seen genießen. Ein einfacherer Weg, an Höhe zu gewinnen, ist der Ruka Aussichtslift, der einen den Hügel hinaufbringt, und wenn Sie mutig genug sind, können Sie im schnellen Sommerschlitten wieder hinabfahren! Die Safari-Firmen der Gegend bieten auch andere Tätigkeiten, wie z.B. Kanutrips und Fahrradtouren.

Empfohlene Wanderungen: Small Bear’s Trail 12 km, Valtavaara nature trail 8 km, Hiidenlampi nature trail 5 km
Empfohlene Kanu route: Oulanka canoeing route 7-23 km

Tag 7: Polarkreis und Riisitunturi Nationalpark
Kuusamo–Rovaniemi, ca. 210 km
Dies wird der letzte und längste Tag Ihrer Reise sein, er endet in Rovaniemi, am Polarkreis. Wenn Sie noch bereit sind, etwas zu wandern, können Sie leicht den Riisitunturi National Park oder das Korouoma Naturschutzgebiet besuche die Beide gute Möglichkeiten für Tageswanderungen bieten. Beide Ziele haben ihre Eigenheiten, besonders die 30 km lange Erdbebenbruchzone in Korouoma ist etwas ganz besonderes.

Wenn Sie sich etwas mehr Zeit nehmen, werden Sie auf dem südlichen Weg von Posio nach Rovaniemi die Möglichkeit haben, einen Wildpark in Ranua zu besuchen. Es gibt dort etwa 50 Spezies arktischer und nördlicher Tiere im Ranua Zoo, einschließlich des Bären, der einzigen Eisbären in Finnland, des Luchses, des Wolfes, des Vielfraßes, des Elches und vieler anderer.

Rovaniemi, Die Stadt des Weihnachtsmannes, bietet Ihnen viele Aktivitäten. Im Weihnachtsmanndorf im Polarkreis ist die Stimmung selbst im Sommer weihnachtlich. Das Arktikum, Wissenschaftszentrum und Museum zugleich, ist auch einen Besuch wert.

Die Ausstellungen des Arktikums führen Sie durch arktische Gebiete und die Geschichte des finnischen Lapplandes sowie dessen heutige Situation; dabei gibt es Ihnen Einblicke in das Leben, die Kultur und die Geschichte des Nordens.

Empfohlene Wanderungen: Riisin Rääpäsy Trail 4 km, Riisin Rietas Trail 10,5 km, Koronjää Trail 5 km

Tag 8: Abreise, Flughafen Rovaniemi, ca. 7 km
Frühstück und die Fahrt zum Flughafen Rovaniemis, wo Sie ihren Mietwagen abgeben können.

Wissenswertes

AUSFLÜGE MIT ZUSCHLAG

• Vielfraßbeobachtung (am 2. Tag)
Die Tour liegt in Lieksa, etwa 120 km von Metsäkartano.
Programm:
Gegen 14 Uhr – Ankunft, Essen
Um 16 Uhr – Abfahrt in der Wildnis Hütte
Die Nacht wird in der Wildnis Hütte verbracht. Sie haben die Gelegenheit auch andere Tiere wie Braunbären, Wölfe, Luchse, Biber, Habichte und Steinadler zu beobachten und zu fotografieren.
Um 6 Uhr – Rückkehr
Um 7–8 Uhr – Frühstück
Die Tour geht nach dem Programm weiter.
Bitte beachten! Wenn Sie diese Tour buchen Sie überspringen die zweite Nacht in Metsäkartano.

• Bärbeobachtung (am 4. Tag)
Saison: Mai 1–August 17
6 Stunden Tour von 15/16 bis 21/22 Uhr
12 Stunden Tour von 15/16 bis 7/8 Uhr